12H MUGELLO
AUTODROMO MUGELLO (ITA)
15. Januar 2019
Erfahrungen sammeln – so lautete das Ziel von Simon Reicher bei seinem ersten 24-Stunden-Rennen in Dubai. Das hat geklappt: Vollgepackt mit wichtigen und neuen Erfahrungen, konnte der junge Österreicher die ...
04. Januar 2019
Das neue Jahr startet für Simon Reicher gleich mit einem Highlight! Zum ersten Mal in seinem Leben wird der Österreicher bei einem 24-Stunden-Rennen teilnehmen. Und es kommt noch besser, denn ...
20. Dezember 2018
Ich bin dann mal kurz weg und werde euch im Januar von der ein oder anderen Neuigkeiten berichten. Bis dahin wünsche ich allen fleißigen Lesern dieser Zeilen ein frohes und ...
04. Dezember 2018
Simon Reicher kann es selbst noch gar nicht glauben: Ab Januar 2019 fährt er für das neue T3  Motorsport-Team in der ADAC GT Masters. Gemeinsam mit seinem Teamkollegen Maximilian Paul ...
10. Oktober 2018
Es war mit viel Spannung und großer Vorfreude von dem Kirchberger Simon Reicher erwartet worden – das GT-3-Rennen am letzten Wochenende (5. und 6. Oktober) auf dem Hockenheimring, das zugleich ...
26. September 2018
Mit großen Erwartungen an einen der beliebten Top-Ten-Plätze ging es für den Kirchberger Simon Reicher in die Saison der ADAC TCR Germany 2018. Am letzten Wochenende (21.–23.09.) fand das große ...
17. September 2018
Ob es jemanden im Fahrerlager der ADAC TCR Germany gibt, der sich so auf den Hockenheimring freut wie der Kirchberger Simon Reicher, können wir nicht sagen. Dass sich der 18-Jährige ...
12. September 2018
Zum vorletzten Mal in dieser Saison trafen sich am letzten Wochenende vom 7. bis 9. September die Teilnehmer der ADAC GT Masters. Diesmal war es jedoch für den Kirchberger Simon ...
04. September 2018
Im letzten Jahr dominierte am Sachsenring die Farbe Grün. 2.000 begeisterte Zuschauer tauchten mit den grünen Hüten des Plauener Rennteams YACO-Racing die Tribünen in die Farbe der Hoffnung und sorgten ...
21. August 2018
Um es vorwegzunehmen: Es war nicht das Wochenende von Simon Reicher. Dabei hatte sich der Kirchberger auf seiner zweiten Heimstrecke, dem niederländischen Dünenkurs von Zandvoort, viel vorgenommen. Doch vom 17. ...

 

profil

Der Rennfahrervirus hat ihn seit 2008 fest im Griff: Simon Reicher startete seine Asphaltkarriere als Achtjähriger im Kart und wechselte schnell vom lockeren Kurvenfahren auf dem Parkplatz zum schnellerem Tempo auf der Rennstrecke. Heute fährt er als jüngster Tourenwagenpilot im Renault Clio Cup in der Serie Central Europe.

„Einfach auf’s Gas steigen, das ist total mein Ding!“ schwärmt der sechszehnjährige Kirchberger von seiner Leidenschaft. „Die Geschwindigkeit, die coolen Autos, der Geruch der Rennstrecke nach Gummireifen, Benzin und Abgasen, dazu der Sound – das macht mir Gänsehaut!“ Mit seinem Vater Peter Reicher suchte Simon nach erfolgreichen Jahren im Kart eine passende Alternative zur Formel 4 und fühlt sich im Renault Clio Cup sichtlich wohl. Hier lernte er sein heutiges Team Certainty Racing kennen, das große Stücke auf den engagierten Internatsschüler hält.

Mehr Informationen über Simon Reicher >>>


 

 

Chassis
Audi RS3 LMS for TCR series worldwide,
VLN, International Endurance Series,
STCC, Amateur racing.

Engine
Audi – 4 cylinder – 1984 cc
Maximum power: 350 hp at 6300 rpm
Maximum torque: 410 Nm at 2500 rpm
Electronics: Continental SIMOS

 

 

Transmission
Transmission: Front wheel drive
Gearbox SEQ: Six-speed sequential racing gearbox,
differental: mechanical, preload adjustable
Clutch: Multi-disk sintered clutch
Differential: VAQ electro-hydraulic

Performance
Acceleration: 0-100 km/h in approx. 4.5 seconds
Top Speed: approx. 240 km/h