Simon Reicher wechselt ins YACO Racing Team
11. November 2017 Zurück zur Artikelübersicht »

„Auch 2018 werde ich wieder in der ADAC TCR Germany an den Start gehen“, sagt der Österreicher Simon Reicher mit einem Lächeln im Gesicht. Dabei hat sich um den 17-Jährigen in den Wochen nach dem Finale am Hockenheimring einiges getan. „Als ich davon hörte, dass das erfahrene ADAC GT Masters Team – YACO Racing – sich in der Saison 2018 in der ADAC TCR Germany-Serie engagieren möchte, waren mein Vater und ich uns sofort einig“, so der Youngster. Nach einem ersten gemeinsamen Test zeigte sich YACO Racing-Teamchef Uwe Geipel begeistert: „Wir konnten in der vergangenen Saison den Simon beobachten und waren uns intern alle einig, dass hier ein Motorsport-Talent unterwegs ist, dem wir gerne mit unseren Erfahrungen unter die Arme greifen möchten. Und der erste Test verlief sehr beeindruckend. Simon besitzt alles, was ein Motorsportler braucht. Wir sehen in ihm viel Potenzial, das wir unbedingt fördern möchten.“ Und auch sein Vater Peter Reicher äußert sich positiv zur Zusammenarbeit mit dem Plauener Rennstall: „Nachdem Simon am Hockenheimring der Vize-Rookie-Meister-Titel übergeben wurde, war uns klar, dass wir in der kommenden Saison noch einmal eine Schippe drauflegen müssen, um das nächste Level zu erreichen. Als dann das Angebot von YACO Racing kam, haben wir uns sehr gefreut, denn das Team, dass in der ‚Liga der Supersportwagen‘ der ADAC GT Masters zuhause ist, besitzt einfach sehr viel Erfahrung und Know-how.“ Weitere Test sind noch in diesem Monat geplant.

 

profil

Der 23-jährige Simon Reicher ist im Motorsport kein Unbekannter. Seine Karriere begann im Alter von 8 Jahren. Klassisch – auf der Kartbahn. „Ich bin froh im Kartsport, der klassischen Schule des Motorsports, aufgewachsen zu sein.“ Und das mit Erfolg. 2014 gewann das österreichische Motorsport Talent die 43. Trofeo delle Industrie im italienischen Lonato.

Nach seiner aktiven Zeit im Kartsport wechselte der Österreicher 2016 in den Automobil Rennsport. Dort gab er 2016 und 2017 sein Debüt mit dem niederländischen Certainty Racing Team in dem Renault Clio Cup Central Europe und in der TCR Germany. 2018 präsentierte sich er mit dem renommierten YACO Racing Team im Cockpit eines Audi RS 3 LMS bei den ADAC TCR Germany.

Mehr Informationen über Simon Reicher >>>